„Politiker*innen fragen, Jugendliche antworten“ - meine Teilnahme an der Workshopreihe „Democracy lab“ zur Demokratiebildung

Auch durch die „Fridays for future“ Bewegung tragen immer mehr Schüler*innen ihre Interessen, Sorgen und Bedarfe an die Öffentlichkeit und stellen Forderungen an die Politik. Um Jugendlichen die Funktionsweise unseres demokratischen Systems nahezubringen, die Arbeitsweise der Politiker*innen zu erklären und sie darin zu unterstützen ihre Anliegen und Forderungen konkret zu definieren und zu formulieren hat der Verein „Das Progressive Zentrum“ diese großartige Workshopreihe konzipiert.

Gemeinsam mit weiteren Politiker*innen gebe ich den teilnehmenden Jugendlichen im Rahmen von drei Workshops einen Einblick in unsere Arbeitsweisen, gebe Feedback und Input zu den konkreten Vorschlägen und Themenfeldern die die Schüler*innen erarbeitet haben, und trage die Ideen der Schüler*innen am Ende zurück ins Abgeordnetenhaus. Beim zweiten Workshop haben die Jugendlichen gemeinsam Themenfelder erarbeitet, die ihnen besonders am Herz liegen, und in denen sie sich Verbesserungen wünschen. Die Ausbaufähigkeit des ÖPNV, der Wunsch nach einer Jobbörse für Schüler*innen sowie die Sauberkeit im Kiez und der Zustand der Schulgebäude wurden von der Gruppe als wichtigste Themen identifiziert. Ich bin gespannt auf die Diskussion dazu beim dritten Workshop, und freue mich bei einer so innovativen Reihe dabei zu sein, bei der Schüler*innen aktiv und anhand konkreter Themen an die Funktionsweise von Demokratie und Politik herangeführt werden!

« zurück