Podiumsdiskussion: Gemeinsam stark – Strategien für eine tolerante und offene Sonnenallee

05. Juni 2020 | 19:00 bis 20:30 Uhr
digital - ein Link wird in Kürze hier veröffentlicht

Im Rahmen des Festivals Offenes Neukölln, welches dieses Jahr digital zum vierten mal ein Zeichen für ein solidarisches und offenes Neuköln setzt  veranstalten meine Kollegin Susanna Kahlefeld und ich am Freitag dem 5.6. von 19-20.30 Uhr die folgende Podiumsdiskussion:

Gemeinsam stark – Strategien für eine tolerante und offene Sonnenallee

Die Sonnenallee ist vielfältig, hier findet man alles, von Baklava-Spezialitäten, über Lastenfahrradläden, Shishabars und langeingesessener Gastronomie bis hin zu kleinen Modelabeln. Auf dem Bürgersteig geht es quirlig und lebendig zu. Aber leider wurden in letzter Zeit auch vermehrt Passant*innen angegriffen. Besonders Frauen, Queere und Trans* Personen wurden beschimpft, getreten oder bespuckt.
In dieser Podiumsdiskussion wollen wir diese Entwicklungen thematisieren, und über Strategien diskutieren, um dieses Problem anzugehen. In diesem Rahmen wird auch die letzten Herbst gestartete Kampagne „Sicherheit-Geborgenheit-Neukölln“ vorgestellt.

Podiumsgäste:
Mohamed Taha Sabri, Imam an der Dar-as-Salam Moschee, NBS e.V
Ina Rathfelder, BIWAQ Projekt Unternehmen Neukölln, Teilprojekt Lokale Ökonomie
Dr. Ulrich Klocke,  Humboldt-Universität zu Berlin

Infos zur Aktion "Sicherheit Geborgenheit Neukölln"
Ein Link zur Teilnahme am Gespräch wird in Kürze hier veröffentlicht.

« zurück