Online-Podiumsdiskussion: Lesbenfeindliche Gewalt - Sichtbarkeit von Hasskriminaliät in Berlin

12. April 2021 | 19:00 bis 20:00 Uhr
Zoom

 

Berlin will lesbisches Leben sichtbar machen. Leider gehören zum lesbischem Alltag noch immer Beleidigungen und lesbenfeindliche Gewalt. Für uns ist klar: dafür gibt es in unserer Gesellschaft keinen Platz. Deshalb müssen wir über über die Formen und vor allem über die Bekämpfung von lesbenfeindlicher Gewalt in Berlin reden. 

Mit unseren Expert*innen und Gäst*innen wollen wir über Formen und Erfahrungen aus Sicht von lesbischen Gruppen, Selbsthilfestrukturen und Anlaufstellen sprechen. Wir gehen auf die Studie der Landesantidiskriminierungsstelle zu trans- und homofeindlicher Gewalt in Berlin ein und sprechen über Gegenmaßnahmen und die Rolle von Safe-Spaces in der Stadt. Im Rahmen der Diskussion wollen wir den Blick auf Empowerment und Netzwerke legen, Forderungen und mögliche Handlungsansätze identifizieren.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und eine spannende Diskussion!

Podiumsteilnehmende:

  • Juliana Kolberg - XartSplitta
  • Sabine Beck - L-Support
  • Dr. Almut Sülzle - Camino gGmbH

Mit Debattenbeiträgen von

  • Gülây Akin - LesMigras / LesbenBeratung
  • Ina Rosenthal - RuT

Grußwort von Dr. Dirk Behrendt - Senator für Antidiskriminierung (angefragt)

Moderation:
Anja Kofbinger, MdA – Sprecherin für Queerpolitik
Sebastian Walter, MdA – Stellv. Fraktionsvorsitzender, Sprecher für Queerpolitik

 

Ort: Zoom | Anmeldung: buero2.kofbinger@gruene-fraktion.berlin

 

 

« zurück