26. April 2012

Antrag: Initiative Sexuelle Vielfalt/ Aktionsplan gegen Homophobie und Transphobie fortführen und qualifizieren

Berlin hat 2009 mit der Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ (kurz „Initiative sexuelle Vielfalt“/ISV) ein beispielhaftes Programm gegen Homophobie und Transphobie beschlossen und seit 2010 finanziert. Leider sind viele der Ziele des Programms noch nicht erreicht. Wir fordern daher den Senat auf, die Initiative Sexuelle Vielfalt fortzusetzen.

Initiative sexuelle Vielfalt (ISV)/Aktionsplan gegen Homophobie und Transphobie fort-führen und qualifizieren

« zurück