Aktuelle Artikel aus diesem Bereich

14. Dezember 2017

Verdrängung von Mieter*innen und Gewerbetreibenden – der Widerstand wächst

Immer mehr Neuköllner Häuser werden von teils internationalen Immobiliengesellschaften gekauft, Mieter*innen und Kleingewerbe-Betreiber*innen verdrängt. Ob soziale Einrichtung wie Sunshine Inn und Sonnenblick, oder Bäckerei, ob Senior*innen oder junge Familien am Maybachufer und in der Manitusstraße, viele müssen derzeit um ihren Verbleib im Kiez fürchten. Zum Glück sehen sich die Investor*innen mit einer immer größer werdenden Anzahl an Menschen konfrontiert die gegen diesen Ausverkauf ankämpfen. Anwohner*innen Initiativen wie das Mani & May werden gegründet, Demos veranstaltet, es gibt erste Erfolge. Jochen Biedermann setzt sich als zuständiger Stadtrat mit aller Kraft für die Rechte der Mieter*innen und Kleingewerbe-Treibenden ein. Die BVV hat gestern den Antrag der grünen Fraktion angenommen, in dem gefordert wird, das Bezirksamt möge die weitere Umnutzung von Gewerberäumen zu gastronomischen Einrichtungen versagen. Ein weiterer kleiner Schritt in die richtige Richtung.

« zurück