10. September 2019

Schriftliche Anfrage: Schwulenfeindliches Graffiti im öffentlichen Raum

Seit einigen Monaten ist der gesprühte Schriftzug „Schwule sterben aus“ vermehrt im öffentlichen Raum unserer Stadt – an Wänden, Brücken, U-Bahn-Stationen usw. – vorzufinden. In dieser Anfrage (Drucksache 18 / 20 485) wollten mein Kollege Sebastian Walter und ich wissen welche Kenntnisse der Senat hat wann und wo dieser Schriftzug überall in der Stadt angebracht wurde. Aus der Antwort geht hervor, dass seit dem 2. Mai 2019 bei der Polizei Berlin insgesamt 36 Strafanzeigen zu dem jeweils meist großflächig gesprühten Schriftzug „Schwule sterben aus“ bearbeitet worden sind. Weitere Fälle wurden bei Antigewalt- und Opferberatungsstellen für Lesben, Schwule, Bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Menschen sowie der Koordinierungsstelle der bezirklichen Berliner Register gemeldet.

Lesen Sie hier die ausführliche Antwort

« zurück